logo

Im Inneren Kreiss

Alerta - Die Antifa-Kneipe:
Filmvorführung: Im Inneren Kreis

5. Februar 2020 | Leverkusen | Alerta – Die Antifa-Kneipe: Filmvorfühung „Im Inneren Kreis“Kennst du deine Freundin wirklich oder kennt sie nur dich?

Was Bespitzelung und Überwachung mit Betroffenen machen kann, zeigt der Dokumentarfilm „Im Inneren Kreis“ von Claudia Morar und Hannes Obens.

Ist die Polizei außer Rand und Band oder sind verdeckte Ermittlungen ein notwendiges Übel?
Wie frei ist man, wenn es keinen Raum für Vertrauliches gibt?
Wann ist Demokratie durch Überwachung gefährdet?
Darf der Staat in die Privat- und Intimsphäre von Menschen eindringen?

Jahrelang forschte die Verdeckte Ermittlerin Iris P. Menschen aus der linken Szene in Hamburg aus. Sie baute Freundschaften auf und nutzte sogar intime Beziehungen, um an Informationen zu gelangen. 2014 wurde sie medien-wirksam enttarnt, die Idee zum Dokumentarfilm entstand. Während der Dreharbeiten flogen zwei weitere Undercover-Polizistinnen in Hamburg auf.

Der Dokumentarfilm rollt Fälle in Hamburg und Heidelberg auf und lässt Betroffene und Verantwortliche zu Wort kommen: Auf der einen Seite Überwachte aus der linken Szene und Studierende, auf der anderen Seite Vertreter des Staates. Im Inneren Kreis zeigt, wie sich verdeckte Ermittlungen auf Menschen auswirken und fragt nach dem Preis von Überwachung für die gesamte Gesellschaft.

Nach dem Film gibt es noch Raum für Fragen, Austausch und Diskussion.

Wir freuen uns auf Euch – Eure Alerta-Crew

5. Februar 2020 | 19:30 Uhr | Kulturausbesserungswerk - KAW | Kolbergerstr. 95a | Leverkusen

Tags: Polizei, Autonomes Zentrum (AZ), Kulturausbesserungswerk (KAW), Leverkusen, Alerta - Die Antifa-Kneipe, Film, Telekomunikationsüberwachung, Im Inneren Kreis, Verdeckte Ermittlung